Ihr Bestatter in Essen Stoppenberg, Frillendorf, Katernberg, Steele, Schonnebeck, Huttrop, Rüttenscheid, Bredeney, Kray
  • Bestattungen in Essen

Bestattungskultur in Essen – Bestattungen Masermann-Neumann

75 Jahre Bestattungen Masermann-Neumann in Essen – das sind vier Generationen von Frauen:

Maria (Jahrgang 1908), Ursula (Jahrgang 1937), Ulrike (Jahrgang 1959) und Sabine (Jahrgang 1982) haben den Familienbetrieb seit der Gründung im Jahre 1940 in Essen auf-, aus- und umgebaut, geleitet, durch schwere Zeiten geführt und modernisiert. Ihr traditionsreicher Meisterbetrieb ist geprägt von Werten und Grundsätzen. Seit 75 Jahren lautet ihr Leitspruch: Dem Leben einen würdigen Abschluss geben.


Die Frauen von Masermann-Neumann nehmen sich Zeit für die Angehörigen, stellen das Menschliche den finanziellen Aspekten einer Bestattung voraus, sind zuverlässig, fair und serviceorientiert.

Diskretion ist Ehrensache. „Für mich und meine Mutter war die Schweigepflicht so selbstverständlich, dass wir kein Gesetz brauchten“, sagt Ursula Kraus und bekommt Zustimmung von Tochter Ulrike und Enkelin Sabine. „Das Vertrauen der Kunden ist in unserem Beruf durch nichts zu ersetzen.“ Und Vertrauen haben die Kunden. Das zeigt sich auch daran, dass viele Familien dem Unternehmen seit Jahrzehnten verbunden sind: Wer einmal Bestattungen Masermann-Neumann beauftragt hat, wendet sich auch beim nächsten Trauerfall an das Bestattungsinstitut.

Da erscheint es fast selbstverständlich, dass sich die junge Chefin auch nach der Beerdigung um die Menschen kümmert, die mit ihrer Trauer alleine bleiben – genau wie es ihre Mutter, Großmutter und Urgroßmutter getan haben. „Die Nachsorge gehört dazu. Das ist selbstverständlich. Und es gibt immer mal Sorgenkinder, da fährt man mal hin, um nach dem Rechten zu sehen.“ Denn das Menschliche hatte und hat immer den höchsten Stellenwert! Davon zeugen auch die Karten, Briefe und E-Mails der Angehörigen, die sich herzlich „für den Beistand in unserer schwersten Stunde“, für „Ihr wohltuendes Mitgefühl und Ihren unermüdlichen Einsatz“ oder für „Ihre anteilnehmende Art und Weise“ bedanken.


Vielleicht sind es ihre Werte, vielleicht ihre Erscheinung als Frauen – vermutlich aber eine Kombination aus beidem.

Maria Masermann hatte sich schnell Respekt verschafft und das Vertrauen der Essener gewonnen. Eine gute Grundlage für die nachfolgenden Generationen, die das Geschäft in der Tradition der Gründerin weiterführten und bis heute führen. Dabei waren und sind sie nicht nur fachkundige Bestatterinnen, sondern auch Beraterin, Helferin und Ansprechpartnerin für die Trauernden: Sie begleiten die Menschen durch die schwere Zeit des Abschieds, nehmen ihnen einen Teil der Last ab und begegnen Verstorbenen wie Angehörigen mit Würde und Respekt.
1940   Firmenanmeldung

1940 Firmenanmeldung

 
 2013   Meisterbrief Sabine Richardt, heute Sanheim

2013 Meisterbrief Sabine Sanheim, geb. Richardt


Fast ein kleines Buch ... – Unsere Broschüre zum 75. Jubiläum

Lesen Sie spannende Geschichten und interessante Fakten rund um das Thema Bestattungskultur in Essen. Wir wünschen Ihnen eine unterhaltsame Zeit. Alternativ können Sie die Jubiläumsbroschüre auch hier runterladen. (Dateigröße 3,1MB)